Genug von partnersuche

Das ist auch verständlich, dass diese Chance wahrgenommen wird. Was bleibt sind Herrn mit Liebeskummer, Geldsorgen, Altlasten, Abenteurer, Psychopathen und Herrn die so unattraktiv sind, dass es einfach keinen Sinn macht. Nach jedem sinnlosen Date habe ich mich etwas mehr von der Partnersuche verabschiedet.

Haben manche wirklich mit der Partnersuche abgeschlossen?

Ich habe einfach keine Lust mehr die berühmte Nadel im Heuhaufen zu suchen. Da ich selbständig bin und beruflich sehr eingespannt, habe ich einfach keinen Nerv und auch keine Kraft abends noch mit irgendwelchen sinnlosen Dates meine wenige freie Zeit zu vertrödeln. Da treffe ich mich lieber mit Bekannten die ich schon kenne oder mache etwas mit meinem erwachsenen Sohn das bringt mehr Laune.

Also, ich habe mit der Partnersuche abgeschlossen, obwohl ich "erst" 29 Jahre alt bin.

8 Irrwege bei der Partnersuche

Ich bin durch einen Unfall in der Kindheit einseitig gehbehindert, was mich im Alltag zwar nicht einschränkt, aber leider ziemlich unschön aussieht. Habe sehr schlechte Erfahrungen mit Männern gemacht.

Als Notnagel, wenn nichts besseres verfügbar war, bin ich immer gut genug gewesen, als feste Partnerin falle ich allerdings durchs Raster. Mittlerweile bin ich mir zu schade dafür, immer als Affäre herhalten zu müssen oder Abfuhren zu bekommen, und habe mir mein Leben als Single ganz angenehm eingerichtet. Warum soll ich mich mit etwas quälen, das mir offenbar nicht vergönnt ist? Wie kann man so verachtend sein? Es gibt leider viel mehr blinde und bl.. Ja, wir haben Schmerzen, ja, wir fallen hin und wollen liegenbleiben. Aber am Ende des Weges hat der, der wieder aufgestanden ist, gewonnen.

Nicht der, der resigniert hat und sich im eigenen Suhl eingerichtet hat. Das nennt man Leben. Ja, es gibt viele Menschen, die nicht in Filmen mitspielen könnten, die nicht so schön sind wie uns das ein Film oder ein seichter Roman vorgaukeln, was ist daran schlimm? Geht mal näher ran, Leute, schaut mal besser hin! Und schaut auch mal besser in den eigenen Spiegel, ganz, ganz genau. Das ist auch nicht immer so wahnsinnig toll!

Ja, absolut. Ich bin mein ganzes Leben lang von Männern nur verletzt worden. Begonnen hat es im Elternhaus und sich dann durch mein Leben gezogen. Ich habe abgeschlossen mit der Idee, das sich irgend ein Kerl wirklich für mich interessieren könnte. Es ging immer nur um Blitzableiten, sexuelle Verfügbarkeit oder finanzielle Vorteile. Ich will nicht mehr. Ich bin 44 und habe mich entschlossen, allein zu bleiben.

Die Männer, die ich kennengelernt hae, sei es über Singlebörse oder in der Realität, haben mir alle etwas vorgespielt. Entweder wollten sie mich nur fürs Bett oder sie gaukelten mir was vor, waren verheiratet oder hatten eine Freundin. Ich vertraue den Männern nicht mehr und von daher kann ich allein und mit meinen Freundinnen auch viel Spass- wenn auch ohne Sex,aber das geht gut- haben.

Mehr zum Thema

Ja, klar geht das. Für mich w, verheiratet völlig unvorstellbar, aber es ist ein Lebensentwurf wie andere Ehe oder zumindest Partnerschaft auch. Dachte ich zumindest immer. Wenn ich die Beiträge in diesem Thread lese, habe ich allerdings nicht den Eindruck, dass die Dauer-Single-Frauen das wirklich gern sind. Fast alles, was ich eben von ihnen gelesen habe, klingt verbittert oder arrogant oder resigniert.

Wo sind sie, die zufriedenen Single-Frauen? Es muss sie doch geben Hat eine Frau mit einer Partnerschaft abgeschlossen, bedeutet das nicht zwangsläufig, sich nicht doch einzulassen wenn ein "wertvoller Mann" um die Ecke kommt.

Diese Aussage bedeutet lediglich Frau ist nicht zwingend auf der Suche! Ich habe eine gescheiterte 14jährige Ehe hinter mir und eine Affäre mit einem verheirateten Mann, die ich jedoch bereits nach vier Monaten beendet habe weil mir klar wurde, dass der Kerl nicht in die Puschen kommt. Nicht heute und nicht morgen! Letzteres war vor zwei Jahren und seitdem bin ich Single. Ergibt sich eine Partnerschaft zukünftig, ohne dass ich dafür ständig im Intenet unterwegs sein muss, ist es schön; ergibt sie sich nicht, kann ich es auch nicht ändern und an diesem Zustand werde ich mit Sicherheit nicht verzweifeln.

Also, ich sehe das relativ gelassen und mir tun die Frauen und Männer leid die der Meinung sind, ohne einen Partner nur halb so viel wert zu sein. Im Gegenteil. Sollte ihr irgendwann der Richtige begegnen, dann kann sie immer noch ihre Einstellung überdenken und das wird sie dann sicher wenn es der Richtige ist und sie sich verliebt und sich geliebt fühlt. Sie ist lieber alleine als mit irgend jemandem. Ich übrigens auch, obwohl ich mir schon wirklich eine Beziehung wünsche. Aber eben nicht um jeden Preis. Und ich w43 gestalte mein Leben so, wie es mir gefällt, ohne irgendwelche Hintertürchen, nach dem Motto, ich mache jetzt etwas auf die eine oder andere Weise, die berücksichtigt, dass ich vielleicht irgendwann eine Beziehung habe So ist der Status Quo.

Also lebe ich mein Leben so, wie es für mich als Single-Frau schön ist. Kann aber auch nur temporär sein, um mal wieder zur Ruhe zu kommen, zu sich selbst zu finden und Kraft zu sammeln. Denn so eine Suche ist auch mit Enttäuschungen verbunden, Desillusionierung usw. Man lernt viel über sich selbst und über andere. Und überdenkt dann so einiges. Das gehört zu der normalen Entwicklung eines Menschen dazu, Dinge zu überdenken und sich selbst weiter zu entwickeln. Eine sehr positive Eigenschaft, die Vielen abhanden gekommen ist.

Ich verteufele auch die Männer nicht weil sie sich 20 Jahre jüngere Frauen suchen, das muss jeder für sich entscheiden, womit und wie man glücklich wird. Männer, die so viel jüngere Frauen attraktiv finden - für die bin ich ohnehin nicht die richtige "Zielgruppe" und sie für mich auch nicht, denn da passen die Lebensphilosophien nicht zueinander und das meine ich in keinster Weise abwertend!

Und in Punkto Partnerschaft bin ich eher fatalistisch eingestellt. Ich gehe weg, mache mir das Leben schön und derjenige welche wird entweder kommen oder nicht. Daran kann ich nichts erzwingen, es sei denn, ich gehe irgendeine Beziehung ein, bzw. Und dafür ist mir diese eine Leben viel zu schade. Ich möchte mit einem Mann zusammen sein, den ich liebe und der mich liebt.

Sonst bleibe ich alleine. Alles andere ist unfair - mir selbst gegenüber und dem Mann, mit dem ich dann zusammen bin und ihm eigentlich etwas vormache. Dafür ist das Leben zu kurz. Die Kollegin ist Realistin.


  1. Partnersuche leicht gemacht;
  2. Partnersuche: 5 Wege aus dem Dauersingle-Dasein.
  3. Partner finden: Mit Selbstmitgefühl – und clever.
  4. vermisse flirten.
  5. motorradtreffen online?

Finanzen, Sex, Freizeit - da hat sie wohl keine Leerstelle zu vergeben. Finde ich gut, wenn ältere Frauen dazu in der Lage sind, ohne sich Schäden jeder Art zu holen. Lebensprinzip Hoffnung und die Welt ist bunter. Solange die Herdplatte noch an ist, bzw. Energie vorhanden, kann Frau bis 80 suchen. Den meisten fehlt wohl irgendwann die mentale Kraft dazu, nachdem sie viel auf den Deckel bekommen haben, meist zulange sinnlos die Lebensenergie in schlechte Beziehungen investiert.

Hauptnavigation

Dann ist die Batterie frühzeitig leer. Ja, ich habe eine Cousine 46 , die sehr attraktiv, intelligent und humorvoll ist also sicher einen Mann fände wenn sie wollte , die meiner Meinung nach seit Jahren Hundert Prozent bewusst und glücklich damit abgeschlossen hat. Sie hatte zwar in jungen Jahren ab und zu Freunde, aber ein Mann und Kindern gehörten einfach nie so richtig zu ihrem Lebensplan.

Ich glaube, sie hätte gar keine Lust mehr, sich auf einen Mann einstellen zu müssen. Sie hat einen tollen Job mit guter Bezahlung, hat mehrere Tiere, engagiert sich Ehrenamtlich und macht viel mit der Familie Geschwister mit Kindern und Freunden. Und ich denke, sie findet ihr Leben toll so wie es ist.

Abgeschlossen mit der Partnersuche? Kein gesunder Mensch dass wirklich. Diese Vorsätze schmeissen Frauen schneller über Bord als ihnen lieb ist, sollten sie sich plötzlich aus heiterem Himmel verlieben. In einer Zeit des Überflusses sind doch die Ansprüche ins gigantische gestiegen und das nicht nur auf Bezug auf Sex. Es geht doch heute gar nicht nur darum eine Partnerin er zu haben um seine eigenen Bedürfnisse zu stillen, sondern die oder er muss auch seinem Umfeld gerecht werden. Ausserdem ist unsere Spassgesellschaft darauf fixiert nicht nur immer was neues und abwechslungsreicheres zu haben.

Bestehendes, dass man schon länger hat, langweilt doch schon nach extrem kurzer Zeit. Weder Frau noch Mann kann den Ansprüchen dauerhaft genügen welche von gescheiterten die auf der Partnersuche sind verlangt werden.

http://numytoons.com/17.php

Partnersuche: Sind Sie eigentlich schön genug für eine Beziehung? - WELT

Jammern ist da wenig hilfreich. Es ist besser mit dieser Entwicklung zu leben und eine Beziehung mitzunehmen - auch wenn diese nur für eine kurzer Zeit besteht. Wenn man sich dem verweigerten, dann existiert man nur. Leben bedeutet Veränderungen annehmen - egal ob sie positiv oder negativ sind.

Nur existieren bedeutet schlichtweg Stagnation in seiner eigenen Entwicklung. Ich bleibe auch leiber bei mir , mit mir, als dass ich nach unten date, weil es einfach zu schwer ist.

Die ewigen Singles - Glücklich ohne Partner WDR DOKU

Krank, 2 oder mehr Kinder, nicht mein Bildungsniveau. Ne, da bleibe ich mit kind lieber so. Ich bin ja nicht unglücklich oder alleine. Durch die Tür kommen nur die schönsten. Bevor man bei dem exklusiven Treffen im Internet dann andere Gäste ansprechen darf, müssen aber noch 9,95 Dollar entrichtet werden. Bisher sind kaum Singles registriert. Zu Beginn bestanden nur acht Prozent der Anwärter die Aufnahmeprüfung. Mittlerweile kommt aber jeder Vierte durch, sagt Pellegrino. Zum Beispiel Jimmy Ziomek. Der Jährige aus New York hat alles, was erfolgreiche Singles auszeichnen: Sein Problem: Er hat kaum Zeit, eine Freundin zu finden.

Durch HotEnough. Er trifft sie erst gar nicht. Und so kann man sich beim ersten Date vor Enttäuschungen gefeit tief in die Augen blicken.

admin